Sign up!

Bildung ist der wesentliche Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Gleichzeitig stellt aber Bildung auch einen der häufigsten Gründe dar, aus dem Familien getrennt werden. Oft werden nämlich Kinder in Waisenhäuser oder vergleichbare Einrichtungen gegeben, um den Zugang zu Bildung sicherzustellen, den ihre Familien aufgrund ihrer Armut nicht ermöglichen können. Denn auch wenn für die Grund- und Mittelschule in Ghana keine Schulgebühren zu zahlen sind, können die Eltern oft die mit dem Schulbesuch verbundenen Kosten nicht tragen. Dies sind Kosten für den Bustransport zur Schule, für Bücher, Schreibutensilien, Essen, Prüfungsgebühren etc. und auch für die obligatorischen Schuluniformen und passende Schuhe. Selbst wenn die Familien es schaffen den Kindern den Schulbesuch in der Grund- und Mittelschule zu finanzieren, so können sie es sich zumeist nicht leisten den Kindern den Besuch gebührenpflichtiger weiterführender Schulen (Highschool) zu ermöglichen.

OAfrica unterstützt arme Familien finanziell, um den Kindern den Schulbesuch und bessere Chancen für die Zukunft zu ermöglichen. Diese „Bildungsunterstützung“ hat sich als DER Grundpfeiler erwiesen, um das Abgeben von Kindern in Waisenhäusern zu verhindern. Gesellschaftlich wird mit einem höheren Bildungsniveau generell eine bessere Gesundheit der Bevölkerung, höhere Löhne und Gehälter, wirtschaftliches Wachstum, Demokratie und politische Stabilität verbunden.

OAfrica unterstützt die Kinder von der Grundschule bis hin zur berufsbilden Schule, einer Ausbildungen und einem Hochschul- oder Universitätsstudium. Kinder mit Lernstörungen oder -behinderungen oder Kinder die erst spät Zugang zu Bildung erhalten haben, werden in zusätzliche Klassen und mit Nachhilfe gefördert. Außerdem werden Jugendliche intensiv beraten, um einen beruflichen Weg zu finden, der ihren Fähigkeiten, Qualifikationen und Interessen entspricht.